[hc/tl] Besucherströme wie aus dem Bilderbuch, schon morgens dichtes Gedränge in allen Hallen der Messe Frankfurt. Die Light + Building erwies sich auch 2016 als echter Fachpublikums-Magnet. Auch wir von GM-W folgten dem Innovations-Run und ließen eine beeindruckende Flut von Neuheiten sowie das besondere Flair dieser Messe auf uns wirken.

Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik
Auf der internationalen Leitmesse – sie findet alle zwei Jahre statt – präsentiert die Industrie ihre Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie Software für das Bauwesen. Zur Light + Building 2016 stellten rund 2.500 Unternehmen auf dem Frankfurter Messegelände ihre Neuheiten aus. Im Rampenlicht standen intelligente Gebäude-Vernetzung, Sicherheitstechnik, Trends im Leuchtenmarkt und die Auswirkungen von Licht auf den Menschen. Hierzu hatten die Aussteller eine große Vielfalt von Innovationen im Gepäck. Von neuer LED-Technologie über neue Lösungen in Photovoltaik und Elektromobilität bis hin zur intelligenten Stromnutzung mit Smart Metering und Smart Grid.

lb16_01.jpg

Publikumslieblinge
Gemäß dem diesjährigen Messe-Leitthema „digital – individuell – vernetzt“ zeigten die Aussteller Lösungen und Technologien, die sowohl die Wirtschaftlichkeit eines Gebäudes erhöhen als auch den Komfort der Nutzer steigern. Sehr viel Beachtung fanden deshalb Systeme, Produkte und Applikationen, die zur Senkung des Energiebedarfs beitragen und dabei möglichst zentral und unkompliziert steuerbar bzw. bedienbar sind. Denn durch die noch intelligentere, automatisierte und noch benutzerfreundlichere Verbindung von Licht und vernetzter Gebäudetechnik entsteht neben weiterem Energieeinsparungspotenzial ein nie dagewesener Steuerungs- und Bedienkomfort. Diesem Anspruch folgte auch unser Kunde Becker Antriebe. Auf dessen Messestand durften wir die neuesten Haussteuerungs-Lösungen einmal mehr live erleben.

lb16_02

Leuchten-Trend: Kleiner, schöner, leistungsfähiger
Die neuesten Design-Trends gehen einher mit der Digitalisierung des Lichts – diese hat den Weg in eine neue Dimension der Lichtgestaltung geebnet. Licht verbindet sich mit dem Raum, setzt Akzente und wird zum eigenständigen Designobjekt. Leuchtmittel und Leuchten sind kleiner und leistungsfähiger geworden, fügen sich dezent in die Architektur ein oder unterstreichen diese. Vielseitigkeit und Individualität prägen die Trends von morgen bei dekorativen Leuchten für den Objekt- wie den Wohnbereich.

lb16_03

Licht, das gut tut – Human Centric Lighting
Die Innovationen der Lichttechnik rücken den Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt. Das Thema Mensch und Gesundheit spielte natürlich auch auf der Light + Building eine wichtige Rolle. Human Centric Lighting beeinflusst den Menschen über das Sehen hinaus. Es fördert die Leistungsfähigkeit bei Jugendlichen, verbessert das Wohlbefinden aller Altersschichten und unterstützt sogar Heilungsprozesse: Damit ist es ein wichtiges Zukunftsthema auch über die Branche hinaus.

lb16_04

 

Als rasende GM-W Reporter waren Thomas und Heinz für Euch unterwegs:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s