[tl] Die aktuell modernsten Worte in der Design-Welt sind UI-Design und UX-Design – und das aus gutem Grund! Was bedeuten sie? Was haben sie mit Webdesign zu tun? Was sind ihre Möglichkeiten und wie nutzen sie einem Unternehmen?

Um die Bedeutung und vorallem den Unterschied von UI- und UX-Design zu verstehen, stellen wir uns doch mal folgendes vor:  Mr. User möchte einen Spaziergang durch den Stadtpark machen.

park_ui_ux
Ob real oder digital: Der Benutzer muss sich wohlfühlen und zurechtfinden können.

Digitale „Parks“ oder Anwendungen begleiten uns mittlerweile rund um die Uhr und überall (Webseiten, Online-Shops, Apps, etc.). Immer schneller werden sie auf den Markt gebracht und die Erwartungen an ihre Qualität steigen. Wenn man digitale Produkte und Services entwickeln möchte, die hohen Ansprüchen genügen, dem User Spaß machen und dabei auch erfolgreich sind, bedient man sich der Methoden von UI- und UX-Design.

Das Stadtpark-Erlebnis (UX)

park_ux
User Experience (UX)

Während des gesamten Spaziergangs kann Mr. User die unterschiedlichsten Dinge im Park sehen und erleben (User Experience, UX). Der Stadtpark-Betreiber möchte natürlich, dass der Spaziergang für Mr. User so schön wie möglich wird, damit Mr. User oft wiederkommt.

Dafür beschäftigt er einen Erlebnis-Gestalter (UX-Designer), der sich mit den Vorlieben der Spaziergänger beschäftigt: Was findet Mr. User toll? Was interessiert ihn? Was ist im Park besonders schön? Wo ist der Imbiss-Stand? Aus diesen Informationen entwickelt der UX-Designer Szenarien für Spaziergänge im Park, aus denen positive Erfahrungen für Mr. User hervorgehen.

UX-Design in der digitalen Welt

Im UX-Design (User Experience Design) entwirft man das komplette System für die Nutzer-Erfahrung. Es vereint Anwenderforschung, Inhaltsstrategie, visuelles Design, Informationsarchitektur, Interaktionsdesign und die verwendete Technik.

Um eine gute Nutzer-Erfahrung zu erzielen, muss UX eine gute, d. h. einfache und nutzerfreundliche Benutzeroberfläche (UI) haben. Ein ansprechendes und reaktionsschnelles Layout allein reicht für eine erfolgreiche Website oder Anwendung aber nicht aus. Es erfordert Forschung und Zeit für Tests, um sicherzustellen, dass in der UX der beste ROI (Return on Investment) erreicht wird.

Das Wege- und Leitsystem (UI)

park_ui
User Interface (UI)

Hat der Erlebnis-Gestalter schöne Spaziergänge entwickelt, bespricht er sich mit dem Weg-Gestalter, der für diese ein einfaches Wege- und Leitsystem (User Interface, UI) durch den Park entwickelt. Ohne Wege würde Mr. User orientierungslos im Stadtpark herumwandern und würde nur durch Zufall die sehenswerten Plätze finden – er könnte sich im Stadtpark auch total verlaufen!

Um diese negativen Erfahrungen zu verhindern, realisiert der Weg-Gestalter ein Wege- und Leitsystem durch den Park. Damit kann man Mr. User zu den schönsten Plätzen im Park leiten, die er sonst nur durch Zufall oder gar nicht entdeckt hätte, und bietet ihm die Möglichkeit eines wunderschönen Spaziergangs durch den Stadtpark. Mr. User ist glücklich und kommt gerne wieder. 🙂

UI-Design in der digitalen Welt

UI-Design (User Interface Design) heißt hier: das Gestalten der Benutzeroberfläche (Wege- und Leitsystem) für den Benutzer (Mr. User) – der virtuelle Spielplatz für die gesamte User Experience (Spaziergang).

Die meisten Geräte oder Plattformen sind mit einer Schnittstelle ausgestattet (Touch-Screen), die grundlegende menschliche Interaktionen verwendet, aber auch einige Fähigkeiten und Kenntnisse für das Bedienen erfordern. Hier wird die Interaktion zwischen dem System und dem Anwender – mit Fokus auf die Ziele der User Experience (UX) – grafisch gestaltet.

Ziele von UI- und UX-Design

UI und UX verbinden sich am Ende zum User Engagement. Darunter versteht man im digitalen Marketing alle Aktionen, die ein User auf einer Webseite oder innerhalb einer App ausführt. Grundsätzliche Ziele von guten UI und UX sind Kundenzufriedenheit und -loyalität.

Bei der Entwicklung eines Systems (Website, App, etc.) sind die komplizierten Systeme weniger zufriedenstellend für den Kunden. Eine einfache Umsetzung macht sie effizient und baut für den Kunden eine Brücke zwischen Psychologie, sozialem Verhalten und Marketing. Zusammengefasst arbeiten UI und UX an der Verwirklichung eines gemeinsamen Ziels: Einfluss von Botschaft, Information, Produkt und Marke auf den Geist und das Herz eines Benutzers – unseren Mr. User.

Ganz neue Herausforderungen kommen auf UI- und UX-Designer durch die Virtual-Reality-Technologien zu. Virtual-Reality (auch kurz VR) ermöglicht ganz neue Möglichkeiten der Präsentation und Interaktion und erschafft dabei ganz neue User-Erlebnisse in komplett virtuellen Welten. Auch zu diesem Thema könnt ihr bald mehr hier auf BLOGMA lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s